Aktuelle Studie für Patienten mit progredienter Multipler Sklerose – Teilnehmer gesucht!

Diese Studie richtet sich an Patienten mitprogredienterMS (Diagnose einer sekundär progredienten MS oder primär progredienten MS). Dabei soll die Wirksamkeit von nicht-medikamentösen kognitiven Therapieansätzen verglichen werden. Es handelt sich um gruppentherapeutische Sitzungen, zum Teil in Kombination mit einem computerbasierten Trainingsprogramm oder einer Einführung in fokussierte Entspannungstechniken, über drei bis vier Weiterlesen…

Informationsveranstaltung zur Multiplen Sklerose für Patienten und Angehörige am 11.07.2019

Das COGITO Zentrum für Angewandte Neurokognition und neuropsychologische Forschung unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Iris-Katharina Penner freut sich, Sie über eine kommende Veranstaltung für Patienten und Angehörige von Multipler Sklerose informieren zu können. Das Ziel dieser Veranstaltung ist zum einen, Betroffene und ihre Angehörigen mit den neuesten Informationen Weiterlesen…

MULTIPLE SKLEROSE: RISIKOBEWERTUNGSVERFAHREN FÜR ALEMTUZUMAB

Die Europäische Arzneimittel Agentur (EMA) hat eine Überprüfung des Multiple-Sklerose-Medikaments Alemtuzumab (Handelsname Lemtrada®) eingeleitet. Vorausgegangen waren neue Berichte über immunvermittelte Erkrankungen (verursacht durch ein beeinträchtigtes Immunsystem des Körpers) sowie über Herz-/ Kreislauf-Probleme nach Arzneimittel-Therapie. Auch Todesfälle sind aufgetreten. Weiterlesen

Fachtag 5. April 2019 – Chronische Erkrankungen am Arbeitsplatz

Am 5. April 2019 findet in Dortmund der Fachtag „Chronische Erkrankungen am Arbeitsplatz – Selbsthilfe in Unternehmen“ statt. Im Rahmen der Fachtagung soll es NRW-weit eine Vernetzung zwischen Menschen mit einer chronischen Erkrankung, Arbeitgebenden, Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten und Selbsthilfeangeboten geben, um gemeinsam über das Arbeiten mit einer chronischen Erkrankung zu Weiterlesen…