MS - und nun?

Die Diagnose MS bedeutet nicht allein einen Einschnitt in das körperliche Befinden, sondern sie bringt oft auch Veränderungen im sozialen Umfeld und im psychischen Erleben mit sich. Emotionen wie Angst, Verzweiflung, Ärger, Depression werden von vielen Betroffenen empfunden.

Über Fragen bzgl. der konkreten Alltagsbewältigung ergeben sich Überlegungen wie z.B.:  Was bringt meine Zukunft? Werde ich mit den Veränderungen umgehen können? Wie kommt mein Umfeld mit der Situation zurecht?

Ihre DMSG Landesverband NRW bietet Ihnen Unterstützung verschiedenster Art z.B. durch Einzelberatungen, Seminare oder aber auch die Vermittlung von Informationsmaterialien an.

Wir wissen, dass es nicht leicht ist die Erkrankung zu akzeptieren und in den Alltag zu integrieren, wir wissen aber auch, dass es vielen Betroffenen gelingt ein zufriedenstellendes und produktives Leben trotz MS zu führen. Wir lassen Sie bei der Suche nach Ihrem Weg nicht allein!

zuletzt aktualisiert am: 20.08.2014