Patienteninformation IGV

 

Ziele und Module

Symptome und Verlauf bei Multipler Sklerose (MS) weisen viele Gemeinsamkeiten aber auch individuelle Unterschiede auf. Daraus entstand die Idee ein einerseits allgemeingültiges aber dennoch individuell anpassbares Programm mit folgenden Modulen zu entwickeln.

Gemeinsam mit einem Facharzt wählen Sie eines oder mehrere Module aus, die für Sie hilfreich sein können.

Die Module verstehen sich als eine Art Selbstmanagementtraining, das heißt es werden Fähigkeiten vermittelt, um zukünftig selbständig besser mit den Herausforderungen einer chronischen Erkrankung umgehen zu können. Dies beinhaltet neben einer regelmäßigen Teilnahme auch Übungen zwischen den einzelnen Sitzungen.

 

Informationen zu den einzelnen Modulen

Entspannungstherapie:

Diese Gruppe ist die richtige für Sie, wenn:

  • Sie lernen möchten sich effektiv zu entspannen.
  • Sie Entspannung fest in Ihren Alltag integrieren möchten.
  • Sie bereit sind regelmäßig zu üben.

Stressbewältigung

Diese Gruppe ist die richtige für Sie, wenn

  • Sie das Gefühl haben nicht mehr zur Ruhe kommen zu können.
  • Sie sich getrieben und überfordert fühlen.
  • Sie schneller gereizt reagieren.
  • Sie sich auch unabhängig von Fatigue sehr erschöpft fühlen.
  • Ihre Gesundheit unter der Stressbelastung leidet.
  • Ihre Beziehungen unter Ihrer Stressbelastung leiden.

Fatiguemanagement

Diese Gruppe ist für Sie die richtige, wenn:

  • Sie unter starker Erschöpfung/Fatigue leiden und lernen möchten, aktiv etwas zur Verbesserung ihres Wohlbefindens zu tun.

Rehasport:

Diese Gruppe ist die richtige, wenn:

  • Sie Bewegung fest in Ihren Alltag integrieren möchten.
  • Sie von den vielfältigen positiven Effekten regelmäßiger Bewegung profitieren möchten.
  • Sie gerne mit anderen Menschen zusammen Sport treiben möchten.
  • Sie eine professionelle Anleitung wünschen.

Coping:

Diese Gruppe ist für Sie die richtige, wenn:

  • Sie sich immer wieder im Krankheitsverlauf an Ihre Grenzen kommen.
  • Sie gefährdet sind eine depressive Störung oder Ängste zu entwickeln.
  • Ihre Beziehungen unter den Folgen der Erkrankung und des Umgangs damit leiden.
  • Sie selbst den Wunsch äußern, konstruktiver mit den Folgen der Erkrankung umzugehen.
  • Sie aufgrund der Erkrankung mit Selbstwertproblemen kämpfen.

Zugangsvoraussetzung

Für Versicherte der folgenden Krankenkassen ist eine kostenlose Teilnahme im Rahmen der integrierten Versorgung Rheinland möglich (vorausgesetzt Sie sind als Patient in dieses Programm eingeschrieben):

AOK; Knappschaft Bahn See, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), KKH, BKK Novitas, BKK Pronova

Sollten Sie bei einer anderen Krankenkasse versichert sein, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständige Krankenkasse.

Ablauf

Wenn Sie oder Ihr Arzt denken, dass eines oder mehrere der oben vorgestellten Module für Sie geeignet sind, nehmen Sie Kontakt zu einem der drei folgenden Schulungszentren auf:

  1. DMSG-Landesverband NRW e.V.
    Sonnenstraße 14, 40227 Düsseldorf
    Ansprechpartnerin Kathrin von der Heiden 0211 9330415
  1. NeuroCentrum Grevenbroich
    Am Ziegelkamp 1f, 41515 Grevenbroich
    Ansprechpartnerin Djamila Abo-Hatab 02181 6008150
  1. Neuromed Campus, Neurologische Praxis am Elisabeth-Krankenhaus
    Werthmannstr. 1c, 50935 Köln
    Ansprechpartner Prof. Dr. med. Gereon Nelles 0221 9438120

Es findet ein so genanntes Lotsengespräch mit einem Facharzt statt, in dem besprochen wird welche Module geeignet sind.

In einer kurzen Untersuchung wird ausgeschlossen, ob Sie unter einer Depression leiden oder starke kognitive Einschränkungen haben, was andere Behandlungen als die Module erforderlich macht.

Nach dem Lotsengespräch stellen die Kursleiter die einzelnen Modulgruppen zusammen. Sind mindestens 8 Interessenten vorhanden, werden abhängig von der Gruppe fünf bis neun wöchentliche Termine mit einer Dauer von 90 Minuten für die Gruppen abgestimmt. Wir bemühen uns sowohl die Bedürfnisse Berufstätiger als auch die von Menschen mit starker Fatigue in den Abendstunden zu berücksichtigen. Mit Hilfe von Fragebögen, die Sie ausfüllen, wird die Effektivität der Module überprüft und das Programm weiter verbessert.

Weitere Informationen erhalten Sie in den oben genannten Schulungszentren.

Wir freuen uns, wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden!

zuletzt aktualisiert am: 24.10.2014